Geschichten

Hier findest Du kleine und grosse Berichte über unsere Tätigkeit (Seetlinge), Erfahrungsberichte von Mentees und Mentor*innen, sowie Artikel über uns von Dritten.

Über unsere Mentees

See what some of our loyal Mentees have to say about our company. We take great pride in ensuring the highest standards of customer satisfaction.

Teresa West

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Pellentesque pretium, nisi ut volutpat mollis, leo risus interdum arcu, eget facilisis quam felis id mauris.

Richard Weber

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Pellentesque pretium, nisi ut volutpat mollis, leo risus interdum arcu, eget facilisis quam felis id mauris. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Pellentesque pretium, nisi ut volutpat mollis, leo risus interdum arcu, eget facilisis quam felis id mauris.

Virginia Ellis

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Pellentesque pretium, nisi ut volutpat mollis, leo risus interdum arcu, eget facilisis quam felis id mauris. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Seet in den medien

Ein Artikel in der ETH-Studentenzeitung Polykum von 2019 erzählt in anonymisierter Form von den Schwierigkeiten, denen eine unserer Mentees bei der Bewerbung für ihr Masterstudium begegnete (damals noch im Vorgängerprogramm Back on Track, vor der Gründung von SEET). Vor Aufnahme in unser Programm hatte sie sich bereits mehrfach an mehreren Schweizer Universitäten beworben, doch der Mangel an Studienplätzen, bei deren Vergabe Schweizer Vorrang haben, führte immer wieder zu einer Ablehnung. Nach einem Gespräch an der Uni Zürich klappte es dann endlich, auch wenn sich bei Studienbeginn noch Finanzierungshürden stellten. Seither studiert sie erfolgreich und ist damit unglaublich glücklich, wenn auch gefordert.

Weiterlesen

Ein Artikel in der Zürichsee-Zeitung vom Juli 2020 berichtet über unsere Mentee Simin Abdulkarim auf ihrem schwierigen Weg zur Aufnahme eines Chemie-Masterstudiums in Zürich. Simin Abdulkarim hat in Syrien bereits einen Bachelorabschluss in Chemie erworben und dort anschliessend als Chemie- und Physiklehrerin gearbeitet. Hier in der Schweiz möchte sie nun, nachdem ihre Tochter das Kindergartenalter erreicht hat, endlich ihre Chemie-Karriere weiterverfolgen. Dafür muss sie jedoch kämpfen, denn das durch den Krieg verlorene Bachelorzeugnis, ein fehlender aktueller Pass und oder das Fehlen einer Bachelorarbeit im syrischen Curriculum führen zunächst zur Ablehnung bei Hochschulen oder Sprachprüfungsinstituten.    

Weiterlesen